Verslaven

Ein Blog von mit für über unter um … Slaven

oha….

Wollte mir eben die Slowenische Rechtschreibprüfung unter OpenOffice 3 installieren und fand das hier:

OpenOffice 3 Wörterbücher

OpenOffice 3 Wörterbücher

Kein Kommentar….

Advertisements

April 10, 2009 Posted by | Falsche Freunde, Slowenisch | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auslandsreportage…

…von Stephan Raab. Ist wohl schon über ein Jahr alt jetzt, hab’s aber jetzt erst auf youtube entdeckt. Bin trotzdem nicht traurig, seit Jahren keinen Fernseher mehr zu haben 🙂

September 17, 2008 Posted by | Kultur, Musik, Slowenisch | 1 Kommentar

Endlich mal wieder Trubar ;-)

Nachdem schon hier und da mal auf verslaven von Trubar die Rede war, heute mal wieder eine kurze Erwähnung. In der Uni-Bibliothek in der Wilhelmstr. in Tübingen sind immer wechselnde mini-Ausstellungen zu verschiedensten Themen. Die aktuelle dreht sich um Primož Trubar, der hier die slowenische Schriftsprache begründete.

Immerhin ist hier mal wieder was in breiter Öffentlichkeit, was sich über Slowenien dreht…

Der Anlass der Ausstellung dürfte nicht allzu schwer herauszufinden sein 😉

Juni 3, 2008 Posted by | Geschichte, Slowenisch | , | Hinterlasse einen Kommentar

zählen lernen

Hab mich gerade über einen kleinen „Sprachkurs“ bei youtube köstlich amüsiert:

Mai 19, 2008 Posted by | Slowenisch | 1 Kommentar

Hochpolnisch

Ziemlich überrascht war ich, als ich in einem Buch über deutsche und polnische Aussprache las, dass das beste Polnisch (also ohne irgendwelche Einfärbung/Dialekte) hier in Breslau gesprochen wird.

Wie ist es bei euch: wo spricht man das beste/reinste [Russisch/Slowenisch]?

Februar 26, 2008 Posted by | Polnisch, Sprache | 3 Kommentare

Rejs – der Kultfilm

moin, ich habe zwar schon lange nichts mehr hier geschrieben, aber gestern habe ich eine traumatische Erfahrung durchgemacht und muss sie – quasi auf der Couch liegend – hier mal loswerden.

Da ich im alltäglichen Leben immer wieder auf Zitate und Anspielungen aus polnischen Komödien stieß, die in mir immer nur ein Schulterzucken verursachten, sah ich mich gezwungen, was dagegen zu unternehmen. Also lieh ich mir gestern DIE Kultkomödie schlecht hin aus: Rejs.

rejsDiesen Film muss man einfach gesehen haben – haben mir alle gesagt. Und meistens ging es dann schon los, dass irgendwer irgendwas aus dem Film zitierte – sich dabei köstlich amüsierend.

Also: DVD rein, Film an – und …

… nun …

… was soll ich sagen … ?…

… vielleicht: grottenschlecht und langweilig?

Ja, ich glaube, diese Beschreibung trifft es ganz gut. Dieser Film hat KEINE Story whatsoever, keine Aktion, da geschieht einfach nichts. Ne Runde von 30 Leuten vielleicht auf einem Weichseldampfer, die einige Tage lang herumschippern. Sinnlose Aktionen, noch sinnlosere Texte. Gelacht habe ich kein einziges Mal.

Die einzige gute Szene war die, in der einer sich über das polnische Kino aufregte: „Da geschehe einfach nichts, und die Dialoge seien auch bescheiden.“ Recht hat er. Diese schon fast Dadaistische Szene war also für mich der Höhepunkt des Films.

Meine Verlobte (selbst Polin und Fan des Films) konnte mein Nichtverstehen natürlich nicht verstehen und war, glaub ich, etwas enttäuscht, dass ich dieses Meisterstück des Polnischen Films (1999 wurde er zum interessantesten polnischen Film des 20 Jahrhunderts gewählt) nicht lustig oder gut fand.

Na ja, ich hoffe, dass es dennoch noch bessere Kult-komödien gibt, denn sonst habe ich in der nächsten Zeit wenig zum Lachen: Schließlich nahm ich mir vor, alle wichtigen Komödien in Polen anzugucken.

Aber nun zur obligatorischen Verslaven-Frage-Runde:

Wie geht es euch so mit den slavischen Kultfilmen: habt ihr schon welche geschaut: waren die

  • Super
  • Gut
  • Gehtso
  • Schlecht
  • ReichmirmaldenEimerbitteichmussgleichkotzen

oder welche andere Erfahrungen verbinden euch mit dem russischen, polnischen, slowenischen, {bitte Land der Wahl eintragen} Kino?

bin gespannt auf eure Antworten

Februar 22, 2008 Posted by | Filme, Fun, Geschichte, Kultur, Polnisch | 3 Kommentare

Minderheitenprobleme in Slowenien

Damit mal wieder wenigstens ein wenig was los ist hier poste ich einfach mal ein Video, über das ich diese Tage bei Youtube gestolpert bin. Es ist vom Inhalt zwar eher unerfreulich, aber durchaus interessant.

Zu den „Ausgelöschten“ gibt es auf Englisch noch eine etwas ältere Erwähnung bei Carniola

Januar 24, 2008 Posted by | Slowenisch | 2 Kommentare

S novym godom

S novym godom!

Dezember 27, 2007 Posted by | Allgemeines, Kultur, Russisch | 2 Kommentare

Falsche Freunde #1

Nein, dass ist kein Post über das böse Leben mit Leuten die einem Übles wollen. Mein Englischlehrer hat so immer die Worte bezeichnet, die den Deutschen zu falschen Gedanken verleiten (z.B. to become = bekommen).

Es gibt sowas schon für Slaven untereinander. Aber wir Deutschen sind ja keine Slaven. So dachte ich mir es wäre nett so ne Reihe hier zu starten. (Hab ne extra Kategorie angelegt.) Erst wollte ich das auf unserm Blog machen, dachte dann aber, dass es da ja Leute wie Alcessa gibt, die darin viel erfahrener sein dürften.

Inspiriert, erinnert … wie auch immer … wurde ich von einer Werbung beim Milijonar gucken (… wo bei dieser Ausgabe (29.11.) zu meiner Verwunderung meinem Entsetzen die Hälfte der Slowenen Anwesenden nicht wusste wann die slowenische Unabhängigkeit offiziell gefeiert wird. Nachtrag: Offensichtlich war ich nicht der einzige der sich gewundert hat.).

Hier also der erste falsche slowenische Freund an den ich mich erinnern kann:

#1 (Slo-Deu): šminka = Schminke Lippenstift

P.S.: Wenn ihr die Serie fortsetzt, wäre es nett wenn ihr nach Möglichkeit noch ein paar Worte dazu schreibt. Vielleicht können wir für die Übersichtlichkeit später eine eigene Seite einrichten … wenn wir ein bisschen was zusammen haben.

Dezember 2, 2007 Posted by | Deutsch, Falsche Freunde, Slowenisch, Sprache | 8 Kommentare

Schwäbisch und Russisch

Eben haben in der Küche zwei Kommilitoninnen Russisch geübt. Dabei habe ich einen äußerst interessanten Ausdruck aufgeschnappt, der irgendwie schwäbisch klingt.

Zur Erläuterung gibt es erstmal einen Link auf ein Schwäbisch-Englisch-Wörterbuch, aus dem auch für Nichtschwaben ersichtlich ist, wie man minderwertigen Krempel auf schwäbisch zutreffend bezeichnet: Glomp.

Eine häufige Steigerungsform im Schwäbischen ist der Prefix Sau- . Zusammengesetzt ergibt dies das schwäbische Wort Sauglomp. (z.B. „Des Sauglomp fonkzioniert au nia“ -> „Dieses Gerät, von dessen Qualität ich nicht gerade überzeugt bin, verweigert mal wieder seinen Dienst.“)

Und eben habe ich gelernt, dass sich solche Dinge in Russland grundsätzlich um die Ecke befinden :mrgreen: 😉

November 19, 2007 Posted by | Russisch, Sprache | 29 Kommentare